Zur Information laut Verordnung des Schweizerischen BAG:

In meiner Praxis besteht ein entsprechendes Schutzkonzept mit den notwendigen Massnahmen. Risikopatienten mit Vorerkrankungen oder über 65 Jahre sollten eigene Schutzmasken mit-bringen.Behandlungen sollten Selbstverantwortlich vorgängig mit dem Hausarzt abgeklärt werden. Anzeichen von Fieber, Husten etc. sind dem Therapeuten vorgängig telefonisch mitzuteilen und dem behandelnden Hausarzt mitzuteilen.

Arthribasis – für die natürlich gesunde Gelenkfunktion

Nach einem bewährten, einmaligen Rezept aus Israel werden Chondroitin, Glucosamin und MSM (Methylsulfonylmethan, oder auch organischer Schwefel) in Mindestmengen so kombiniert, daß die Wirkstoffe in ausreichender Menge in das Gelenk gelangen können. Die drei Stoffe sind – neben einer angepassten Ernährung bei Arthrose – unverzichtbar, um bei einem ausgewachsenen Organismus den natürlichen Aufbau des Gelenkknorpels zu unterstützen. Arthribasis ist das einzige Produkt auf dem deutschen Markt, welches auf dieser Rezeptur aufbaut. Es basiert auf den 3 Hauptwirkstoffen MSM (Methylsulfonylmethan, oder auch organischer Schwefel) Glucosamin und Chondroitin. Unsere Weiterentwicklung verzichtet jetzt auf zwei überflüssige Zutaten des Urprodukts Arthridnium – das Milchpulver und die Rieselhilfe Siliziumdioxid.
MSM, die Kurzbezeichnung für Methylsulfonylmethan oder auch Dimethylsulfon, kommt in vielen tierischen und pflanzlichen Organismen vor und ist Bestandteil der Ernährung. Methylsulfonylmethan kann die körpereigene, natürliche Linderung entzündlicher Reaktionen, Harnwegserkrankungen – und darum geht es in der Hauptsache – Erkrankungen der Gelenke, insbesondere des Gelenkknorpels, sowie des Stützapparates begünstigen.
Glucosamin kommt als Aminozucker im Körper natürlich vor. Er ist Bestandteil des Bindegewebes, der Gelenkflüssigkeit und des Knorpels. Glucosamin kann zur natürlichen Linderung von Gelenkschwellungen, Gelenksteifigkeit, Arthritis und Arthrose beitragen.
Chondroitin, oder auch Chondroitinsulfat, ist als Substanz ein wichtiger Bestandteil des Knorpelgewebes. Somit kann Chondroitin den natürlichen Erhalt des Gelenkknorpels begünstigen und die körpereigene Vorbeugung arthrotischer Verschleißerscheinungen wie Arthritis und Arthrose unterstützen.
Zusammen mit der allgemeinen Ernährung bei Arthrose, bilden diese drei Stoffe eine wertvolle Synergie, um die natürliche Linderung und Vorbeugung des Körpers bei Arthritis und Arthrose zu unterstützen und Gelenkschmerzen zu verringern.
Anwendung:

Geben Sie die entsprechende Menge Arthridonum H unter das Futter Ihres Tieres. Optimal ist eine angepasste Ernährung bei Arthrose.

Dosierempfehlung

Tiere < 5 kg 1,2 g täglich
Tiere 5 – 10 kg 2,5 g täglich
Tiere 10 – 30 kg 5,0 g täglich
Tiere > 30 kg 7,5 g täglich
Ein gehäufter Teelöffel entspricht ca. 7,5 g.

Die tägliche Dosis sollte in den ersten zwei Wochen verdoppelt werden.

Inhalte

Die Kombination aus Methylsulfonylmethan (MSM), Chondroitin und Glucosaminen stärkt die Knorpel in Gelenken. Die enthaltenen Vitamine sowie die Aminosäuren Methionin und Lysin in Kombination mit Zinksulfat sorgen für einen erfolgreichen „Einbau“ der Wirkstoffe in den Gelenkknorpel.

Analyse und Zusammensetzung

Rohprotein 14,5%, Rohöle und Fette 1,5%, Rohasche 10,8%, L-Lysin, DL-Methionin

5 g enthalten:
Magermilchpulver: 2.740 mg
Glucosamin: 750 mg
Chondroitin: 500 mg
Methyl-Sulfonyl-Methan (MSM): 500mg
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: E6 Zinksulfat 0,05 mg, E 300 Vitamin C 100mg, E 307 Vitamin E 60 I.E.
Trennmittel: Siliziumdioxid (kein nano)

Inhalt

300 g

Waldkraft ist nicht berechtigt, über eine etwaige gesundheitliche Wirkung Auskunft zu geben. Das Produkt ist keine Arznei oder ein Nahrungsergänzungsmittel und verfügt über keine heilenden Eigenschaften.

Bestellungen übers Internet mit 5% Rabatt gibt es hier