Seit vielen Jahren beschäftigt sich Prof. Dr. Franz Adlkofer kritisch mit dem Thema der elektromagnetischen Felder und deren Auswirkung auf Gesundheit und Organismus. Dies ist – laut seiner Aussage – sein letztes Interview. Von 2000 bis 2004 war Franz Adlkofer Leiter des REFLEX-Projektes, aus dem die REFLEX-Studie hervorging. Diese Studio sorgte weltweit für Aufsehen, denn sie entsprach nicht dem Ergebniswunsch von Industrie, WHO und Politik. Diese Studie wird ebenso Teil unseres ausführlichen Interviews sein wie die Themen Funkstrahlung, 5G, Elektrosensibilität und warum das Ermitteln von Grenzwerten zum Schutz der Gesundheit viel mit Lobbyarbeit zu tun hat. Franz Xaver Adlkofer ist Mediziner und Hochschullehrer. Er promovierte am Max-Planck-Institut für Biochemie in München.
Inhalt: ===== 00:00:00 Intro 00:02:20 Vorstellung Prof. Dr. med. Franz Adlkofer 00:04:35 Erste Worte zur REFLEX-Studie 00:06:31 Die verschiedenen Arten von Strahlung 00:08:49 nachgewiesene Genbrüche in der REFLEX Studie 00:11:12 Ist Mobilfunkstrahlung schädlich? 00:15:05 5G-Technologie und Langzeitwirkung 00:20:07 Die WHO – ihre Arbeit und Aussagen 00:22:44 Die Grenzwerte – Wer legt diese fest und wie? 00:30:49 Die Medien und der juristische Prozess von Franz Adlkofer 00:33:50 Lobbyismus zwischen Medien, Industrie und Politik 00:37:20 Chromosomenbrüche, DNA-Schädigung, Krebsentstehung 00:46:01 Elektrosensibilität und die Betroffenen 00:57:36 Was sollte die Forschung wirklich tun? 01:01:12 Tipps zum Umgang mit Strahlungsbelastung 01:05:26 Die Einführung der 5G-Technologie 01:07:03 Schlusswort