BK5 Lanka entlarvt Drosten als Betrüger – Dr. Barbara Kahler 2020-6-2

https://www.youtube.com/watch?v=s5lwS04FYE8

Molekularbiologe Dr. Stefan Lanka hat Prof. Drosten angezeigt: Wissenschaftsbetrug – danach hat Prof. Drosten Steigerung + Globalisierung der chinesischen Seuchenpanik ausgelöst und bewirkt – vorgegebene Regeln wissenschaftlichen Arbeitens missachtet Wichtig: sich klar machen, dass weltweiter Seuchenpanik die Überzeugung zugrundeliegt, es gebe krankmachende Viren Bisher genauso unbewiesen wie ganze Infektionstheorie – Denkmodell von den ansteckenden Krankheiten Schweinegrippe 2009: Mehrheit der Bevölkerung wollte sich gegen behauptete Viren der Schweinegrippe impfen lassen Impfstoffe konnten nicht in übliche Fertigspritzen abgefüllt werden – erstmals neuartiger Wirkstoffverstärker verwendet – Nano-Partikeln – konnte erst kurz vor Impfung zugesetzt werden (technische Gründe) Diese Wirkstoffverstärker, Adjuvanzien, ohne die ein Impfstoff seine Wirkung nicht entfalten könnte, waren ungetestet Folge: 93% der Bevölkerung lehnte Impfstoff ab – Pandemie-Planung gescheitert Beteiligte Pandemie-Planer / Seuchenveranstalter haben aus Versagen gelernt: Analysierten Ursachen + publizierten Erkenntnisse + Empfehlungen in Ausgabe 12 Dezember 2010 des Bundesgesundheitsblattes unter dem Titel: „Pandemien. Lessons learned“: Sicherstellung, dass Experten sich in öffentlichen Diskussionen nicht widersprechen Frühzeitige Einbindung von Leit- und sozialen Medien Kontrolle des Internet – Verhinderung von Kritik an Maßnahmen Für uns: Was haben wir aus der Schweinegrippe-Pandemie-Veranstaltung gelernt? Massenhafter Protest hat damals etwas bewirkt – Was ist heute? Wir haben diktatorischen Ausnahmezustand – symbolisiert durch Maulkorbzwang Volksverhetzung, Beleidigung, üble Nachrede Weiter haben wir Verunglimpfung wissenschaftlich begründeter Kritik als Fake News Dr. Lanka hat hier einen Vorstoß unternommen um einen der sogenannten Experten auf den Prüfstand zu holen → Untersucht, wie es zu Globalisierung der Virus-Panik durch Prof. Drosten kam: Prof. Drosten von Berliner Charité behauptet, dass er ab dem 1.1.2020 genetisches Nachweisverfahren entwickelt hat, mit dem Anwesenheit des neuen Corona-Virus im Menschen zuverlässig nachgewiesen werden kann WHO hat dieses Nachweisverfahren am 21.1.2020 den Chinesen + allen Nationen als zuverlässiges Testverfahren empfohlen Das war 3 Tage bevor chinesische Wissenschaftler am 24.1.2020 die beiden ersten Gensequenzen als Vorschlag veröffentlicht haben – Chinesische Virologen sagen in Publikation, es gäbe noch keine Beweise, dass die Gen-Stückchen tatsächlich Krankheiten auslösen können Name der zusammengesetzten Gen-Stückchen: 2019-nCoV Also: Prof. Drosten benützte wissenschaftlich nicht geprüfte Daten für seinen schnell globalisierten PCR-Test des 2019-nCoV, das am 7.2.2020 unter Mitwirkung von Prof. Drosten in SARS-CoV-2 umbenannt wurde. Eindruck in Öffentlichkeit, dass in China tatsächliches gefährliches SARS-Virus entdeckt wurde Steigerung der Massenpanik Zu diesem Zeitpunkt sagten alle direkt beteiligten Virologen und sagen bis heute, dass es keine Beweise gibt, dass dieses neue Virus tatsächlich Krankheiten auslöst Dr. Lanka sieht damit bewiesen, dass Prof. Drosten die klar erkennbare Grenze wissenschaftlich gerechtfertigten Handelns zu einer klar erkennbaren Betrugstat überschritten hat. Seit 1998: Regeln wissenschaftlichen Arbeitens weltweit definiert – gelten in allen Ländern und in allen Disziplinen: – Überprüfbarkeit – Vorhersagen ermöglichen Prof. Drosten hat Angebot von Lanka für gemeinsame Kontrollexperimente abgelehnt! Anderer Kontrollversuch: Mit demselben Testverfahren Proben von Menschen mit anderen Erkrankungen testen, mit Proben von Gesunden, von Tieren und Pflanzen zu testen und vergleichen. ANGEBOT: Dr. Lanka hat Kontrollexperiment entwickelt, bei dem Ausrede ausgeschlossen ist, verwendetes Probenmaterial wurde zuvor oder während des Versuchs verunreinigt Übernimmt Kosten für Durchführung, wenn er und neutrale Beobachter bei Testdurchführung anwesend sein dürfen Jeder Schritt dokumentiert wird Melden beim Verlag: Link im Volltext angeführt Frage: Testverfahren von Prof. Drosten weist nur Teilbereiche von zwei Genen nach – aus insgesamt zehn Genen des behaupteten Corona-Virus. Dr. Lanka – ganz wichtig: Nachweis von nur kurzen Gen-Stückchen kann niemals Anwesenheit eines intakten, vermehrungsfähigen Virus beweisen Stoffwechsel bringt ständig große Menge RNA-Gen-Stückchen beliebiger Zusammensetzung hervor, die nicht in Chromosomen auftauchen Daher: Einfordern der Kontrollversuche entzieht Grundlage für Corona-Hysterie und Angst vor angeblichen krankmachenden Viren. Helfen wir Dr. Lanka – gehen wir zusammen! Jetzt die Neue Mitte unterstützen!: Anhörungen Unterstützer/Mitglieder: Jede Woche in Potsdam! https://neuemitte.org/kontakt/ Tel: 030 25559828 – Mi. 19:3020:30 Uhr Mail: info(AT)neuemitte.org