Moderne Hochfrequenztherapie

                                             

 

Bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts wurde die Hochfrequenz von zahlreichen Ärzten und

Menschen angewendet, bis folglich diese in den 50er Jahren durch die Anwendung moderner

Medikamente langsam in Vergessenheit geriet.

Nikola Tesla, bekannt durch verschiedene Erfindungen wie z.B. dem des Wechselstrom oder der

Teslaspule, war ein brillianter und visionärer Erfinder, der die heilsame Anwendung von statischer

Elektrizität verbunden mit hoher Frequenz und niedriger Feldstärke entdeckte.

1892 traf er sich mit Paul Oudin, der dann das erste Hochfrequenzgerät, genannt "Violet Ray"

konstruierte.

                         

                          Nicola Tesla                                                                        antikes Violet Ray Gerät

Sie stellten fest, dass z.B. Akne, Warzen, Schuppenflechte und Hautkrebs leicht mit dem neuen

Gerät behandelt werden konnten und diese meist nach wenigen Sitzungen und Wochen

verschwunden waren. Auch in der Schmerzbeseitigung wurde das Gerät erfolgreich eingesetzt.

 

                             


Die Hochfrequenzströme wenden sich nicht an die Krankheit als solche, sondern an die im

Körper vorhandenen Lebenskräfte, die durch verschiedene innere wie äussere Faktoren und

Verhaltensweisen im Leben verändert oder geschwächt sein können.

Der Einsatz und die Wirkung der Hochfrequenzströme ist somit eine absolut positive und

physiologisch richtige Unterstützungsmassnahme bei fast allen unharmonischen Zuständen.

Krankheit ist, biologisch gesprochen, nicht etwas selbstständig Existierendes, sondern eine

Folgeerscheinug geschwächter Lebenskräfte.

Daraus ergibt sich eine grosse Anzahl an Indikationen und Anwendungsmöglichkeiten, da es nicht

um den Bereich des in der Medizin und dem des Arztes definierten Krankheitsbegriff geht, sondern

um die Herstellung einer vitalen, gesunden Grundregulation.

 

   Kontakt